Rahmenbedingungen

Unsere Autismusambulanz ist Teil der psychiatrischen Institutsambulanz der Tagesklinik Walstedde im Gesundheitszentrum Walstedde. Wir sind eine von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen getragene Einrichtung, die Sie und Ihre Familie bis zum 21. Lebensjahr Ihres Kindes betreuen kann. Ein gesonderter Antrag auf Kostenübernahme ist nicht notwendig. Wir bieten neben einer ausführlichen kinder- und jugendpsychiatrischen Diagnostik bei Bedarf eine psychiatrische Mitbetreuung und ein breit gefächertes Beratung- und Betreuungsangebot an. Wir verstehen uns als Ergänzung zu den einzeltherapeutischen Angeboten unserer Kooperationspartner (Eine Liste finden Sie unter Links).
Wir arbeiten eng vernetzt mit den umliegenden Autismus-Therapie-Zentren (ATZs) zusammen und ergänzen uns abgestimmt mit den jeweiligen Angeboten. Unsere Kooperationspartner bieten autismusspezifische (Einzel-)Therapie an, die zeitlich befristet ist. Die Finanzierung dieser Einzeltherapie muss beim zuständigen Jugendamt / Sozialamt gesondert beantragt werden. Die Voraussetzung für einen solchen Antrag ist eine kinder- und jugendpsychiatrische Diagnostik.

Aufklärung und Beratung

Wenn Eltern mit der Diagnose ASS bei ihrem Kind konfrontiert werden, entstehen Ängste und Sorgen vor der weiteren Perspektive. An erster Stelle nach der Diagnostik steht bei uns eine intensive Aufklärung der Eltern, der Familie und anderen Bezugspersonen über die Bedeutung und Auswirkungen einer ASS für das Kind, sowie für die ganze Familie und das Umfeld. Zudem ist es wichtig, die Besonderheiten von Kindern oder Jugendlichen mit ASS zu erläutern und Hilfestellung zu geben, wie mit diesen umgegangen werden kann. Oft ist es hilfreich sich mit anderen Familien auszutauschen. Dieses ist im Rahmen von Elterngruppen bei uns möglich.

Angebote für Eltern und weitere Bezugspersonen:

  • Individuelle Beratung
  • Psychoedukation
  • Autismusspezifische Beratung
  • Sozialrechtliche Beratung und Hilfestellung bei Anträgen etc.
    Begleitung und Hilfestellung bei der Suche nach einer geeigneten Schule, Ausbildungsplatz etc.
  • Elterngruppen/Elternseminare
  • Systemische Familientherapie
  • Mediation
  • Erziehungsberatung
  • Informations- und Fortbildungsveranstaltungen für
  • Lehrer/innen und Erzieher/innen
  • Hospitation und Beratung in der Schule, im Kindergarten

Kinder- und jugendpsychiatrische Diagnostik

Da Autismus-Spektrum-Störungen nicht durch einen einzelnen Test, sondern klinisch diagnostiziert werden, ist eine umfangreiche und differenzierte kinder- und jugendpsychiatrische Diagnostik notwendig. Dazu gehören freie Spielbeobachtungen an verschiedenen Tagen, eine Entwicklungsdiagnostik sowie autismusspezifische Beobachtungsverfahren (ADOS). Zusätzlich führen wir eine intensive Elternbefragung (ADI-R) zum Verhalten und der Entwicklung des Kindes durch und beziehen auch gerne andere Bezugspersonen wie Erzieher/innen oder Lehrer/innen telefonisch oder in gemeinsamen Gespräche in die Diagnostik mit ein. Bei Bedarf ist es auch möglich, weitere körperliche, neurologische oder genetische Untersuchungen erfolgen zu lassen.

Therapie und Förderung

Nach erfolgter Diagnostik stellt sich natürlich die Frage, wie weiter verfahren wird. Da die einzeltherapeutischen Interventionen von unseren Kooperationspartner durchgeführt werden, bieten wir ergänzend dazu psychoedukative Einzelkontakte sowie gruppentherapeutische Interventionen an. Häufig kann so die Zeit, bis eine Einzeltherapie beginnt, sinnvoll genutzt werden. Unsere Gruppenangebote sind aktuell und zielen auf eine Verbesserung der Bereiche ab, die bei einer ASS anders funktionieren, beispielsweise Kommunikation, Empathiefähigkeit, soziale Kompetenzen oder auch Small Talk. Die von uns angewandte autismusspezifische Förderung basiert auf Methoden (vor allem aus der Verhaltenstherapie), deren Wirksamkeit wissenschaftlich belegt sind. Therapeutische Angebote für Kinder- und Jugendliche:

  • Aufklärung über Autismus / Psychoedukation
  • KOMPASS (Zürcher Kompetenztraining für Jugendliche mit ASS)
  • Gruppenangebote für autistische und nichtautistische Kinder zur Förderung sozialer Kompetenzen
  • Gruppenangebote zum Kontaktverhalten von Kindern mit ASS
  • Gruppenangebote zum Training von Theory of Mind (Empathiefähigkeit)
  • Theaterspielen für Kinder / Jugendliche mit ASS
  • Sportgruppen für Kinder / Jugendliche mit ASS
  • Unterrichtseinheiten für Klassenkameraden
  • Ferienangebote für autistische Kinder und Jugendliche

Gesundheitszentrum Walstedde

Die Zugehörigkeit zur Institutsambulanz der Tagesklinik sowie die Vernetzung mit den ambulanten Praxen im Haus Walstedde und der Klinik Walstedde ermöglichen uns im Bedarfsfall das Angebot von weiteren Hilfs- und Behandlungsmöglichkeiten.

Kooperationspartner

DRK Münster

Autismus OWL

DRK Autismusambulanz Hamm

Therapieinstitut Mitte

Parisozial Warendorf